Über uns - Schriften-FENK GbR in Naumburg

Das Team

Aus unserer Firmengeschichte

Der künstlerisch sehr ambitionierte Schriftenmaler Werner Fenk, Großvater der heutigen Firmeninhaber, wurde schon vor dem zweiten Weltkrieg von seinem Arbeitgeber immer wieder beauftragt, Gestaltungsarbeiten durchzuführen. So entstanden neben den alltäglichen Beschriftungen auch Wandbilder in Kasinos der Wehrmacht. Auf diese Fähigkeiten ihrer Kriegsgefangenen wussten nach 1945 auch die Siegermächte zurückzugreifen. Im Gefangenenlager Ziegenhain verrichtete Werner Frank für die Amerikaner künstlerische Tätigkeiten.

Im Sommer 1949 gründete Werner Fenk seinen eigenen Betrieb, der sich mit Dekorationen, Schriftenmalerei und Siebdruck befasste. 1958 wurde der Betrieb in die PGH "Palette" eingegliedert.

Volkmar Fenk lernte hier und löste 1978 seinen Vater als Betriebsleiter ab. 1990 gründete er die Firma mit dem Ziel neu, einen echten Familienetrieb aufzubauen. Seine Söhne Roy und René stiegen dann in den Betrieb ein. Roy Fenk ist seit 1994 des Schilder- und Lichtreklamehersteller-Handwerks. Heute wird die Firma von René und Roy Denk geführt.